Bis 17 Uhr bestellen = Versand am selben Tag / Schnelle Lieferung
Auto Detailer

Einen seriösen Detailer / Aufbereiter erkennen

Einen seriösen Detailer / Aufbereiter erkennen ist eine Herausforderung. Deshalb ist dies ein BLOG Thema.

Viele Kunden wundern sich immer über die Preis Unterschiede. Dann hören wir Aussagen wie, ja aber der macht das viel günstiger. Ja aber bei dem geht das viel schneller. Ja aber das kostet so viel, ja aber………..

Es gibt sehr viele Trittbrettfahrer in diesem Gewerbe die meinen wenn Sie uns kopieren erfolgreich sein werden. Deshalb versuchen wir euch aufzuzeigen einen seriösen Detailer / Aufbereiter erkennen zu können oder zu wissen wie sich dieser präsentieren könnte. Oder Keramikversiegelungen anbieten und diese bei Wish oder sonstigen Plattformen kaufen. Oder noch viel besser, sie bieten Keramikversiegelungen an und bescheißen die Kunden dann mit irgendeinem Wachs oder ähnlichem. Alles schon erlebt. Es gibt auch in unserem Shop Keramikversiegelungen zu kaufen.

Diese Unterscheiden sich aber in grossen Punkten von unseren beiden Profi Versiegelungen welche im Handel NICHT erhältlich sind. Das ist auch bei anderen Herstellern so. Wir kennen die meisten und können euch genau sagen was ein gutes Produkt ist oder eher nicht. Es gibt nur sehr wenige Hersteller die auf dem Markt etabliert sind. Für dich als Laie ist es sehr schwer zu erkennen wer seriös arbeitet und wer nicht. Detailer kennen einander. Ob sie einander mögen oder nicht steht nicht zur Diskussion. Ein Detailer kennt auch seine Mitbewerber und deren Angebote.

Wir haben für euch ein paar wesentliche und wichtige Punkte zusammen gestellt.

Bin ich bei einer richtigen Detailing Firma und wie erkenne ich ob diese seriös ist
Wieso kostet eine Politur bei einer Firma mehr als beim Bekannten des Kollegen
Offerte erstellen und Kundenberatung
Wie erkenne ich ob ich wirklich eine richtige Keramikversiegelung bekomme und wie lange hält diese
Wie kann ich die Arbeit kontrollieren

 

Punkt 1 Bin ich bei einer richtigen Detailing Firma und wie erkenne ich ob diese seriös ist

Dies ist eine sehr wichtige Frage und rechtfertigt vielfach auch den Preis. Dazu aber weiter unten mehr. Auf Socialmedia Seiten ist schnell eine Firmenseite erstellt oder eine Gruppe. Das kann jeder. Aber ob es diese Firma wirklich gibt und diese eingetragen ist sieht man auf den ersten Blick nicht. Mal ganz als aller erstes gibt es eine Internetseite?

Zefix – Zentraler Firmenindex der Schweiz. Da kann man mittels eines Suchfensters nach der Firma die man berücksichtigen möchte suchen. Findet Zefix die Firma nicht dann ist diese im Handelsregister auch nicht eingetragen.

Was heisst das denn nun wenn diese Firma nicht eingetragen ist? Das heisst das diese bei allen Ämtern wie zb der AHV oder der Steuerbehörde nicht „ersichtlich“ ist. Ganz konkret bedeutet das, man könnte vermuten das die Umsätze nicht versteuert werden. Das keine AHV gezahlt wird usw. auch die eidenössische Finanzverwaltung weiss nichts von dieser Firma und kann auch nicht kontrollieren ob auf den erzielten Umsatz Mehrwertsteuer gezahlt wird. Natürlich ist diese erst ab 100’000.- Umsatz im Jahr geschuldet. Aber wie soll das denn jemand kontrollieren?

Es gibt auch rechtliche Aspekte wieso eine Firma eingetragen werden muss. Diese sind sehr umfangreich deshalb schreiben wir diese hier nicht. Einfach HIER klicken und nachlesen.

Des weiteren bekommt jede Firma eine UID. Kurz: Die Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) ist eine eindeutige und übergreifende Nummer, die jedem in der Schweiz aktiven Unternehmen zugeordnet wird. Ein weiterer Punkt ist die Versicherung. Was wenn deinem Aufbereiter des Vertrauens eine Lampe umfällt und in deinem Auto eine Beule macht? Hat dieser eine Betriebshaftpfichtversicherung? Oder wer bezahlt das Auto wenn zb. ein Feuer ausbricht? Das sind wichtige Kleinigkeiten, die aber im Ernstfall für alle Beteiligten nicht mehr lustig sind.

Kommen wir zurück zum Thema wie ich eine seriöse Firma erkenne. Dies geht zum Beispiel auch mit Social Media oder der Internetseite. Nur weil diese im Handelsregister eingetragen ist heisst es noch lange nicht, dass Sie alle Regeln und Vorschriften einhält. Auf der Webseite  zum Beispiel muss ein Impressum sein.

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) verlangt von den Betreibern von Websites klare und vollständige Angaben über deren Identität sowie eine Post- und E-Mail-Adresse (Art. 3 Abs. 1 lit. s UWG). Es sind die folgenden Angaben zu machen:

  • Vorname/Name bei natürlichen Personen bzw. vollständige Firma bei Unternehmen
  • Postadresse (Wohnsitz bzw. Sitz und weitere Adressangaben, Postfachnummer genügt nicht)
  • E-Mail-Adresse
  • Optional: Telefonnummer sowie Faxnummer (sofern vorhanden)

Das Gesetz schreibt nicht vor, dass die eben genannten Angaben unter dem Titel «Impressum» auf geführt werden müssen. Die Angaben könnten auch unter dem Menü-Punkt «Kontakt» oder anderswo erscheinen. Weil sich die Verwendung des Begriffs «Impressum» jedoch als Standard etabliert hat, ist dies dennoch zu empfehlen.

Hier unser Impressum  als Beispiel. Es muss sofort auf den ersten Blick erkennbar sein mit wem man es zu tun hat. Fotos der Inhaber oder des Teams schaffen zusätzliches Vertrauen.

Ein Impressum gehört zum Beispiel auch auf eine Social Media Seite. Hier unser Beispiel von Facebook.

Google ein einfaches Instrument

Google Daten zum Beispiel sollten auch aktuell sein. Die ist für Unternehmen keine grosse Hexerei sich diesen Daten bei Google kurz zu widmen. Auch ein Indikator ob eine Firma seriös ist und gute Arbeit macht sind Rezensionen. Es ist nicht verboten auch mal eine schlechte Bewertung zu haben. Schliesslich kann man es nicht immer allen recht machen. 1 – 3 Stern Bewertungen jedoch ohne einen Kommentar sind dann doch fragwürdig und können auch von Mitbewerbern oder Leuten sein die dich einfach nicht mögen. NUR 5 Sterne Bewertungen zu haben macht doch Misstrauisch.

Wir haben schon bei einem Mitbewerber eine 1 Stern Bewertung gesehen und am nächsten Tag war es eine 5 Stern Bewertung. Naja man kann dann auch so lange auf den Kunden einreden bis er aus seinem 1 Stern einen 5 Stern macht. Haben wir übrigens Screenshot Beweise mit Datum 😉 die legen wir dann brav bei Seite für den Fall der Fälle. Einen seriösen Detailer / Aufbereiter erkennen anhand von Google Rezensionen idt also auch nicht ganz einfach.

weiteres Thema die Homepage

Dann auch die Texte der Homepage der Firma mal studieren. Wir da zum Beispiel mit großen Tönen viel versprochen und live vor Ort ist man dann richtig enttäuscht weil es nur Halbwahrheiten sind oder gar nicht der Realität entspricht. Oftmals sind gekaufte oder geklaute Fotos zu finden. Wenn man nichts zu verstecken hat verzeiht einem der Besucher auch mal ein schlechtes Foto solange es der Wahrheit entspricht. Wir haben zb. viele Handyfotos auf unserer Homepage die sind grafisch nicht der Hit aber zeigen wenigstens die Realität und versprechen nicht zb ein Ladenlokal das dann eher einer Abstellkammer gleich kommt. Ebenso haben wir in vielen Beiträgen und Texten bei den Produkten uns überlegt was wir schreiben und machen nicht einfach ein Copy-Paste der Hersteller. Natürlich nicht bei allen aber beim grössten Teil ist das so.

Wenn wir dir versprechen du kannst alle Produkte testen, dann kannst du das auch. Wir beraten kompetent, die Kundenzufriendenheit ist das wichtigste, nicht nur Verkaufszahlen! Zurück zum Thema. Erkennen ob jemand seriös ist, ist vielleicht auch das persönliche Bauchgefühl. Den Schlussendlich soll nicht der Preis alleine entscheidend sein in unserem Business sondern auch die Qualität und Nachhaltigkeit ! Fachkompetenz steht bei uns an oberster Stelle. Prüfe das Wissen deines „Wunsch-Aufbereiter“ ruhig. Hinterfrage seine Antworten auch kritisch. Recherchiere im Internet oder hole dir mehrere Meinungen und Offerten ein.

Ganz wichtig sieh dir mal seine Werkstatt an. Ist es ordentlich, ist es aufgeräumt und sauber, hat es genug helles Licht? Oder herrscht ein riesen Chaos. Lass dir auch zeigen wie er Arbeitet. Mehr dazu bei Punkt 5.

Dies sind einige Punkte die dir helfen zu erkennen ob du bei einem „Schnellesgeld-Aufbereiter“ bist oder einem seriösen Detailer. Diese Aufzählungen sind lange nicht abschließend aber gehören zu den wichtigsten und für dich einfachsten Varianten um Punkt 1 zu prüfen.

Punkt 2 Wieso kostet eine Politur bei einer Firma mehr als beim bekannten des Kollegen

Obengenannte Gründe sind sehr kostenintensiv. Die Werkstattmiete für eine Firma und Personalkosten sind die grössten Brocken. Für die Angestellten sind Sozialleistungen fällig wie zb. Unfallversicherung, AHV, Arbeitslosenversicherung usw zu jedem Quartalsende fällig. Versicherungen für Firma, Betrieb und Mitarbeiter wie zb. Krankentaggeldversicherung oder Betriebshaftpflicht für Schadenfälle. Auch die Mehrwertsteuer ist nach jedem Quartalsabschluss pünktlich zu zahlen. Dann die ganzen Vorschriften zu Lagerhaltung der Produkte bezüglich Gesundheit und Abwasser usw. Dann sollte es auch möglich sein noch Rückstellungen für schlechte Zeiten zu machen. Das Beweist uns das Coronavirus sehr deutlich. Reserven zu bilden ist sehr wichtig. Oder aber auch um Investitionen zu machen, wenn ein Gerät defekt ist und man ein neues braucht.

Des weiteren benötigt man für eine perfekte Aufbereitung immer zwischen 12 + 40 Arbeitsstunden. Je nach Umfang, Fahrzeug und Lack. Bei LKW und Wohnmobilen kann das auch mal über 60h sein. Nebst dem Material welches benötigt wird und der Berücksichtigung oben erwähnter Fixkosten kommen auch Variable kosten wie Strom, Wasser usw. dazu.

Preise der schwarzen schafe

Die meisten Billiganbieter verlangen für eine Politur ab 99.- bis 300.- Wer arbeitet 12 Std. für 99.- ? Das Resultat ist entsprechend miserabel. Mehr dazu bei Punkt 5. Wenn das dein Kollege neben bei macht und keine Versicherung hat, dir sein Privates Auto zur Verfügung stellt in der Zeit, keine zusätzliche Raum Miete zahlen muss weil er das zu Hause oder Unterwegs macht fallen schon viele Kosten weg. Machen wir ein kleines Rechenbeispiel für einen Mittelklasse Wagen, nehmen wir einen VW Golf. Wenn man das Material rechnet von waschen bis zum Endergebnis hat man ungefähr 100.- bis 150.-Materialkosten OHNE Keramikversiegelung. Denn zb. eine Tube Politur reicht ja für mehrere Autos. Du zahlst jetzt irgendjemandem 200.- für einen sauberen Job benötigt dieser 12 Std.

12h : 200.- ergeben 16.- Stundenlohn. Da verdient ja jede Putzfrau oder Serviceangestellte mehr. Gibt er dies in seiner Steuererklärung nicht als Nebeneinkommen an bezahlt er nicht einmal Steuern auf diesen Verdienst.  Eine Quittung für diese Arbeit wirst du wohl sowieso keine erhalten somit hast du auch keine Handhabe in einem Schaden oder Garantiefall. Schlüssel gegen Bargeld ist üblich. Wir reden hier von Schwarzarbeit !!!!! Das ist nicht nur Strafbar sondern auch eine absolute Frechheit jeder seriösen Firma gegenüber ! Stell dir vor dein Chef muss dir deinen Job künden weil es in deiner Branche solche schwarzen Schafe gibt, die solches Preisdumping machen. Hättest du da Freude? Wohl eher nicht.

Rechnet man jetzt noch die ganzen Kosten die wir zu Anfang aufgezählt haben dazu wäre die Politur für dieses Beispielauto wohl bei ungefähr 600.- bis 800.- dann spielen noch Faktoren mit dazu wie perfekt muss das Auto sein oder gibt es spezielle Eigenschaften wie Keramiklacke die besonders hart sind und mühsam zum polieren oder Uni Lacke die besonders Zeit intensiv sind zum polieren usw.

Wenn man dies Fair und nüchtern betrachtet muss man sich eingestehen das solch eine Dienstleistung halt ein paar Franken mehr kostet. Aber der Ersatzwagen ist speziell Versichert im Schadenfall ist ganz klar geregelt 1000.- Selbstbehalt. Man muss keine Versicherung anlügen oder irgendwelche Parkschaden Geschichten erfinden. Bei einem Schadenfall am eigenen Auto ist gewährleistet das dieser wieder in stand gesetzt wird. Es ist sicher gestellt das die Mitarbeiter einen fairen Lohn erhalten und ganz wichtig: Deine Garantieansprüche und Qualitätsansprüche sind auch nachhaltig gewährleistet. Denn uns wird es auch in 5 Jahren noch geben. Ob das der nette Typ vom Kollegen oder wer auch immer in 5 Jahren immer noch da ist sei mal dahin gestellt.

Punkt 3 Offerten erstellen

Nehmen wir ein Beispiel. Ein normaler VW Golf. Ist ein Mittelklassewagen. Ist jetzt nicht riesig aber gibt auch 1.5 bis 2 Tage Arbeit für uns. Ohne das wir ein Auto gesehen haben ist es nur bedingt möglich einen fairen und verbindlichen Preis zu erstellen. Denn wir wissen nicht wie der Lack aussieht. Einfache Fotos wo das Auto irgendwo draußen rum steht sind nicht aussagekräftig. Wir haben zwar sehr viel Erfahrung und können anhand der Marke und Farbe den Aufwand etwas abschätzen. Aber wirklich seriös gegenüber dem Kunden ist das nicht.

Das heisst bei einer schriftlichen Anfrage muss ich entweder dem Kunden sagen ab 500.- oder aber ich sage ihm den Preis wenn ich vom schlimmsten ausgehen muss, zb 850.- das ist eine Preisdifferenz von 350.- die ich für mich selbst gegenüber meinem Kunden rechtfertigen muss. Denn der kunde möchte ja einen fairen Preis bekommen. Jemand der zum Beispiel pauschale Angebote macht wie z.B: jetzt Frühlingsangebot nur 350.- usw ist einfach absolut unseriös. Wenn du eine verbindliche Offerte möchtest dann bleibt dir kein anderer Weg als ins Auto zu steigen und zum Detailer zu fahren. Nur so kann der Lack beurteilt werden.

 

Punkt 4 Wie erkenne ich ob ich wirklich eine richtige Keramikversiegelung bekomme und wie lange hält diese

Das ist eine sehr gute aber auch schwierige Frage. Die Meinungen gehen hier stark auseinander. Wir haben schon sehr viele Produkte verglichen und getestet. Diese Tests sind sehr zeitintensiv. Den jemand der behauptet eine Versiegelung zu haben die 5 Jahre oder länger hält müssen wir immer laut lachen. Habt ihr schon mal die Bedingungen hierzu der Hersteller gelesen oder erzählt bekommen? 1x jährlich ein Refresh muss gemacht werden. Sorry Leute echt jetzt? Euer Ernst? Dann geben wir euch LEBENSLANGE Garantie !! Dieses jährliche Refresh kostet jedesmal. Und wenn ich dann jedes Jahr einfach schnell ohne Polieren wieder etwas Versiegelung auftrage ist das ja ein Witz. Oder haben die euch schon mal ausführlich erklärt was die in einem Refresh GENAU machen? Et voila, das ist einfach Beschiss am Kunden nichts anderes.

Wir arbeiten mit der CarPro CQuartz Finest Reserve. Gemäss Hersteller soll die 3 Jahre halten. Wir geben bewusst „nur“ 2 Jahre Garantie. Denn das können wir mit einer normalen Pflege auch garantieren. Wenn du aber dein Auto immer brav von Hand wäscht und unser Pflegeprodukt alle 3 bis 4 Monate nutzt ( was wir übrigens Gratis mitgeben ) usw usw dann hält die Versiegelung sicher Ihre 3 Jahre. Man merkt aber nach den 2 Jahren einen deutlichen Rückgang der Qualität. Wir kommunizieren da ganz offen und ehrlich. Wir nennen auch Namen von denen die es meinen anzubieten aber eine lausige Qualität bieten und nicht mal eine Keramikversiegelung ist. Nein hier öffentlich im Internet natürlich nicht aus Datenschutzgründen und BlaBlaBla. Aber im persönlichen Gespräch nehmen wir kein Blatt vor den Mund. Denn alles andere wäre nicht Fair.

Aber es sind schon grosse Namhafte Konzerne die dies von sich behaupten und die Arbeiten dann absolut unfachmännisch ausführen und nur auf den Profit aus sind. Es ist halt in Mode gekommen zu sagen das ein Auto versiegelt ist auch, wenn nur ein Wachs aufgetragen wurde.

 

Punkt 5 Wie kann ich die Arbeit kontrollieren

Das ist ganz schwierig. Fragt euren Detailer mit welchen Produkten er Arbeitet und recherchiert diese auch. Denn viele Aufbereiter nutzen Produkte welche Silikone und Füllstoffe enthalten. Die füllt Kratzer auf und beseitigt diese nicht wirklich. Wichtig: Polituren OHNE Silikone und OHNE Füllstoffe sind das A+O einer Aufbereitung. Dann gibt es ganz pfiffige Aufbereiter die Ihre Kunden schon im Internet täuschen. Sie stellen etwa Fotos ins Netz in denen Sie mit einer hellen LED Lampe in den Lack leuchten um zu zeigen wie schlimm dieser ist und die nachher Fotos werden dann ohne Licht gemacht. Nicht gerade sehr seriös.

Es gibt auch noch sogenannt Lackschichtmessgeräte. Nur bedingt brauchbar, einfach nur Show. Diese Geräte messen von der obersten Schicht bis ganz aufs Blech. Das heisst Grundierung,Farbe und Klarlack. Aber wir arbeiten ja nur am Klarlack. Und es ist überhaupt nicht festzustellen wie viel Klarlack da noch drauf ist. Erfahrung sind hier die einzige Lösung.

Kommen wir zurück zu den Fotos. Wir zeigen dir hier wie ein seriöser Detailer von deinem Auto Fotos macht.

Vorher

Bei einem vorher Foto will man dem Kunden zeigen wie viele Lackdefekte sein Lack aufweist.

Während der Bearbeitung

Während des Arbeitsprozesses ist es nicht unbedingt nötig solche Fotos zu machen wie dieses hier. Aber es sieht halt schon cool aus wenn man sieht wie das dann wird wenn man fertig ist mit seiner Arbeit.

Nachher

Und jetzt das wichtigste. Auch das Nachher Foto ist zwingend auch mit dem gleichen Lichtkegel und der selben Helligkeit zu machen wie das vorher Foto. Alles andere ist einfach ein versuch etwas zu vertuschen. Was man hier nicht so gut erkennen kann das es noch feine leichte Swirls hat. Also auch dieses scheinbar Fertige Bild ist noch nicht ganz fertig. Auch versuchen wir den Winkel der Kamera immer genau gleich zu halten. Das gelingt auch uns nicht immer gleich gut. Aber wichtig ist das du dich nicht von Video oder Fotos ohne entsprechende Lichteinstrahlung täuschen lässt.

 

Wenn du immer noch unsicher bist ob an deinem Auto gepfuscht wurde bieten wir von Carpolish and Cleaning eine kostenlose Kontrolle an. Das heisst du kommst zu uns mit deinem Fahrzeug und wir waschen dieses kostenlos und schauen es uns dann ganz genau an. Dauer dieser Kontrolle kann bis zu 2h gehen. So hast du zur Arbeit eine zweit Meinung und wir können weitere Tipps geben wie du prüfen kannst ob die Keramikversiegelung auch hält was dir versprochen wurde.

 

Ich hoffe dieser BLOG spannend zu lesen und hat euch ein wenig Aufschluss gegeben wie eine seriöse Detailing Firma da steht und weshalb es da auch ein paar Franken teurer ist. Wenn ihr Inputs und Feedback zu diesem BLOG anbringen möchtet dann tut dies doch an unsere E-Mail Adresse mit dem Betreff BLOG EINTRAG an info@carpolish.ch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Welche Sprache möchtest du nutzen?

Anmelden

Willkommen Bei Carpolish!

Neu bei Carpolish?