Bis 17 Uhr bestellen = Versand am selben Tag / Schnelle Lieferung
Wasserfahrzeug polieren

Wasserfahrzeug polieren lassen für glänzenden Lack

Im Sommer haben Wasserfahrzeuge wie Boote Saison. Doch bei allem Fahrspass solltest Du auch vorausschauend an das Ende der Saison denken und Massnahmen für die Pflege in der kalten Jahreszeit treffen. Es ist wichtig, das Wasserfahrzeug gründlich und professionell zu reinigen und eventuell vorhandene Algen zu entfernen. Lies hier, warum Du dein Wasserfahrzeug polieren und versiegeln solltest.

Warum Du Dein Wasserfahrzeug polieren und versiegeln solltest

Von April bis Oktober liegt das Boot im Wasser und ist dabei stets den verschiedensten Witterungsbedingungen und Umwelteinflüssen wie UV-Licht der Sonne, Salzwasser, Schmutz und Vogelkot ausgesetzt. Dabei lösen sich aus der Oberfläche mikroskopisch kleine Bruchstücke. Beispiel: Wenn der saure und aggressive Vogelkot nicht entfernt wird, frisst er sich ein. Auch Kratzer können durch Umwelteinflüsse entstehen. Daher solltest Du regelmässig Dein Wasserfahrzeug polieren und versiegeln, um die Oberfläche zu glätten, die Widerstandsfähigkeit zu erhöhen und den Reinigungsaufwand zu verringern.

Wie ist der Wasserfahrzeuglack aufgebaut?

Das wichtigste am Boot oder anderen Wasserfahrzeugen ist die schützende Aussenhaut, die im Laufe der Jahre durch Oxydation matt und stumpf wird. Dies gilt umso mehr für dunklere Farben. Die äussere Schutzschicht, die sich über dem Laminat befindet, wird durch Umwelteinflüsse permanent angegriffen. Ein weiterer Bestandteil ist das Gelcoat. Hierbei handelt es sich um einen Hartlack, der aufgetragen wird, um das Bauteil gegen Feuchtigkeit, UV-Strahlung und Druckschäden zu schützen. Das Wasserfahrzeug polieren erfüllt demnach folgende Funktionen:

  • Das Gelcoat wird geschützt, was zur Werterhaltung beiträgt.
  • Schmutz kann sich auf der glatten Oberfläche schlechter ausbreiten, sodass das Boot länger sauber bleibt.
  • Das Wasserfahrzeug polieren, sorgt für einen schönen Glanz.

Doch es ist wichtig, die polierten Flächen auch zu versiegeln. Dies dient vor allem dem UV- und Algen-Schutz.

Wasserfahrzeug polieren sollten Experten übernehmen

Für das richtige Polieren sind die passende Ausrüstung, eine geeignete Politur sowie ein sauberes Arbeitsumfeld, das die benötigte Temperatur zum Polieren bietet, unverzichtbar. Die Oberfläche muss vor dem Polieren professionell gereinigt werden, denn sonst besteht das Risiko, dass die Schmutzpartikel noch tiefer in die Oberfläche poliert werden. Auch Wachs oder alte Polituren müssen entfernt und Kunststoffteile wie Zierleisten fachmännisch abgeklebt werden, damit sie keinen Kontakt zur Politur haben. Auch der richtige Umgang mit der Poliermaschine ist wichtig. Die Investition für Wasserfahrzeuge wie Boote ist hoch. Du solltest hier nicht an der falschen Stelle sparen. Carpolish and Cleaning ist der perfekte Ansprechpartner. Wir kommen auch gern zum Hafen. Dann können wir vor Ort Dein Wasserfahrzeug polieren und versiegeln. Auf Wunsch reinigen wir auch den Innenraum.

Zusammenfassung

Wasserfahrzeuge wie Boote benötigen ebenso ausreichend Pflege. Das Gelcoat wird mit der Zeit dünner, stumpfer und matter. Die Oberfläche des Bootes ist dadurch nicht mehr ausreichend geschützt. Du solltest daher Dein Wasserfahrzeug polieren und versiegeln, damit es gegen die Umwelteinflüsse gewappnet ist, der Glanz erhalten bleibt und die Lebenszeit des Bootes verlängert wird. Boote zu polieren, ist keine Arbeit für Anfänger. Übergib diese wichtige Aufgabe lieber an die Experten von Carpolish and Cleaning.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Welche Sprache möchtest du nutzen?

Anmelden

Willkommen Bei Carpolish!

Neu bei Carpolish?