Bis 17 Uhr bestellen = Versand am selben Tag / Schnelle Lieferung
Autoversiegelung

Autoversiegelung für einen geschützten Autolack

Die Autoversiegelung liegt voll im Trend. Jeder, der sein Auto liebt, weiss die Vorteile für den Autolack zu schätzen. Dabei musst Du jedoch testen, welche Art Versieglung Du bevorzugst: Eine Keramikversiegelung oder Nanoversiegelung. Wo liegen die Unterschiede? Was zeichnet eine Versiegelung genau aus? Warum ist die Keramikversiegelung der beste Schutz? Wozu dient sie und was sind die Vorteile? Dies alles liest Du nachfolgend.

Mit der Autoversiegelung entsteht eine Schutzschicht für den Autolack

Mit einer Versiegelung wird Dein Auto perfekt vor hartnäckigen Verschmutzungen geschützt. Insbesondere, wenn der Lack aufbereitet oder poliert wurde, ist die Oberfläche sehr anfällig. Was viele nicht wissen: Das Gleiche gilt auch bei Neufahrzeugen. Sie sind auf Hochglanz poliert, doch die Oberfläche ist unversiegelt. Damit das Auto seinen Glanz und die Farbe nicht verliert und gleichzeitig ein Schutz vor Staub, Schmutz und Streusalz vorliegt, ist eine Autoversiegelung wichtig. Dadurch entsteht eine Schutzschicht. Auto polieren und versiegeln, dies gehört beides zusammen, denn erst damit sorgst Du dafür, dass Dein poliertes Auto den neuen Glanz länger behält und nachhaltig vor äusseren Einflüssen geschützt ist.

Was bewirkt die Autoversiegelung?

Die Lackversiegelung verschliesst die Poren, sodass der Autolack geschützt ist. Verschiedenste Verschmutzungen wie Insektenreste, Vogelkot oder Baumharz können sich dadurch viel schwerer festsetzen. Zudem lässt sich der Lack einfacher reinigen. Die Autoversiegelung ersetzt die Autowäsche nicht, kann aber die Zeiträume verlängern. Mit der Hilfe der Autoversiegelung werden ebenso mikroskopisch kleine Kratzer im Autolack entfernt, sodass die Oberflächen sehr glatt werden und sowohl Wasser als auch Schmutz leichter abperlen. Dies funktioniert folgendermassen: Mit einer Politur und Autoversiegelung wird die Oberfläche des Lacks glänzend aufpoliert und im Anschluss aufgefüllt und geebnet. Die dabei entstandene Schutzschicht sorgt nicht nur für Glanz und Farbintensität, sondern sie ist im Vergleich zur Härte des Lacks ab Werk drei Mal so hoch und somit auch widerstandsfähiger.

Was bedeutet Keramikversiegelung?

Die Keramikversiegelung ist den meisten wahrscheinlich als Trend im Bereich des Tunings bekannt, doch auch bei der allgemeinen Autopflege und Autowartung spielt sie eine wichtige Rolle und hilft dabei, Verschmutzungen weitestgehend fernzuhalten und die Autowäsche zu vereinfachen. Selbst extremer Glanz kann mit einer Keramikbeschichtung dauerhaft konserviert werden. Eine fachmännische Anwendung der Autoversiegelung ist jedoch wichtig. Die Profis von Carpolish übernehmen diese Aufgabe gern für Dich und tragen eine Keramikversiegelung auf, die für Deinen Autolack einen Langzeit-Schutz darstellt. Sie brennen die Keramikbeschichtung ganz nach den Vorschriften des Herstellers mit einer innovativen Infrarot-Lack-Trocknungslampe ein. Dies ist nötig, um der Autoversiegelung ihren optimalen Härtegrad zu verleihen und zum Untergrund eine feste Verbindung einzugehen. Aus dem gleichen Grund wurde auch der Klarlack eingebrannt. Die Profis haben im Laufe der Jahre eine grosse Auswahl an verschiedenen Produkten getestet, sodass sie genau wissen, worauf es ankommt. Wünschst Du eine individuelle, kostenlose und unverbindliche Beratung? Dann nimm gern Kontakt zum Carpolish and Cleaning Team auf.

Worin besteht der Unterschied zwischen einer Keramik- und Nanoversiegelung?

Unter den Begriff Autoversiegelung fallen alle Methoden, mit denen der Lack vor äusseren Einwirkungen und Umwelteinflüssen geschützt wird, egal, ob Wachs, Nanoversiegelung oder stark haltende Keramikbeschichtung, die sich mit dem Lack verbindet. Die Unterschiede:

Was ist eine Nanoversiegelung?

Bei dieser Autoversiegelung handelt es sich um ein synthetisches Produkt, das meistens auf Polymerbasis hergestellt wird. Die Nanoversiegelung wird daher auch Polymer-Versiegelung genannt und auf den Lack aufgetragen. Der Begriff Nano basiert auf der Grössenordnung der Nanoteilchen. Ein Nanometer entspricht einem millionstel Meter. Die Versiegelung besteht aus kleinsten Partikeln in Nanogrösse, die sich an den Lack haften und eine Schutzschicht bilden. Mit der Nanoversiegelung wird gegenüber den natürlichen Wachsen mehr Haltbarkeit erzielt. Das Auto damit zu schützen, ist empfehlenswert. Es sollte jedoch die Abschlussschicht und nicht die reine Lackversiegelung sein. Sie sorgt für den Lotoseffekt, dank dem die Feuchtigkeit wie der Regen abperlen kann. Nano-Technologien gibt es ebenfalls im Bereich der Scheibenversiegelung, um ein Abperlen der Wassertropfen zu erzielen.

Keramikversiegelung – stärkster Schutz für den Autolack

Unter eingefleischten Autofans feiert die Keramikversiegelung ihren Siegeszug, denn im Gegensatz zum klassischen Wachsen fungiert sie als Langzeitveredelung. Sie wird auch „Quartz Coating“ genannt, ist abriebfest und lang anhaltend und nicht mit einer Nanoversiegelung zu verwechseln. Die Keramikversiegelung ist eine Art Nano-Beschichtung, die auf Siliziumdioxid oder Titanoxid basiert, zum Teil auch auf beidem. Siliziumdioxid bildet einen Grossteil von Quarzglas. Im Rahmen der Lackpflege ähnelt es einer flüssigen Panzerglasbeschichtung. Es verleiht der Versiegelung eine ganz besondere Härte und Widerstandsfähigkeit, ist witterungsbeständig und punktet mit einem selbstreinigenden Abperleffekt. Wenn Dein Autolack keramikversiegelt ist, bedarf er viel weniger Reinigung. Er ist widerstandsfähiger gegenüber äusseren Einflüssen wie Säuren, Streusalz, Vogelkot, Baumharz und Rückständen von Insekten. Wassertropfen perlen ab und Schmutzpartikel werden direkt mitgenommen. Eine Keramikversieglung ist transparent. Der darunter liegende Farbton und Lack werden betont. Die Autoversiegelung ist UV-beständig, sodass das Problem des verblassten und stumpf aussehenden Autolacks aufgrund von Sonnenstrahlen eingedämmt wird.

Für wen eignet sich die Keramikversiegelung?

Die Autoversiegelung kannst Du bei allen erdenklichen Lacken verwenden, ganz gleich, ob Uni- oder Metallic-Lack. Eine Keramikversiegelung, die professionell durchgeführt wird, kann ihre Wirkung selbst nach fünf oder noch mehr Jahren entfalten.

Wie lange hält welche Autoversiegelung?

Du kannst bei der besonders harten und sehr kratzfesten Keramikversiegelung mit einer Haltbarkeit von bis zu 50 Autowäschen rechnen, während die Nanoversiegelung meist nur bis zu fünf Wäschen hält. Der Grund ist, dass bei einer gewöhnlichen Nanoversiegelung die Schicht nicht aushärtet. Sie ist also nicht vor Abrieb geschützt und weist demnach eine wesentlich kürzere Standzeit auf als bei der Keramikversiegelung.

Das keramische Material, das auf dem Lack aufgebracht ist, schützt vor Kratzern und erhält die Glanz- und Tiefenwirkung. Die Keramikversiegelung gehört aktuell zu den besten Produkten, die Du auf dem Markt erhältst. Die Anwendung ist jedoch aufgrund der erforderlichen Vorbehandlung wesentlich aufwendiger. Damit die Autoversiegelung richtig hält, ist es wichtig, dass das Auto porentief gereinigt, poliert und entfettet wird. Auch die ideale Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind sehr wichtig. Des Weiteren ist es erforderlich, während der Anwendung Schutzutensilien wie Handschuhe, einen Atemschutz und eine Schutzbrille zu tragen.

Vorteile der Keramikversiegelung im Überblick

  • dauerhafter Langzeitschutz gegenüber Niederschlägen wie Regen und Schnee, sehr guter Abperleffekt
  • Beseitigung von kleinen Kratzern auf dem Autolack
  • Schutzschicht bis Härtegrad H9 (Vergleich: Lack ab Werk H3)
  • Farbauffrischung und spiegelglatte Oberfläche durch die Autoversiegelung
  • Anti-Fingerabdrücke
  • Temperaturbeständig
  • sehr lange Haltbarkeit von mehreren Jahren
  • UV- und Rostschutz

Möchtest Du von diesen Vorteilen der Autoversiegelung profitieren? Dann vereinbare direkt einen Termin mit dem geschulten Fachpersonal von Carpolish and Cleaning. Es trägt die Keramikversiegelung fachmännisch auf Deinen Autolack auf, sodass er im Anschluss einige Jahre lang optimal geschützt ist. Die Autoversiegelung bietet sich schon bei Neufahrzeugen an, denn sie konserviert stets den aktuellen Zustand des Autolacks, der bei Neuwagen natürlich perfekt ist. So hältst Du den Wertverlust durch eine Keramikversiegelung direkt zu Beginn gering.

Zusammenfassung

Durch eine Autoversiegelung haften Verschmutzungen wie Teer, Insekten und Harz schlechter und zudem lassen sie sich viel leichter entfernen. Auch bei Neuwagen ist eine Versiegelung empfehlenswert, um den Schutz zu erhöhen und die Lackfarbe und den Glanz zu erhalten. Den grössten Schutz bietet die Keramikversiegelung, da sie flüssigkeitsabstossend ist und Wassertropfen dadurch abperlen und gleichzeitig Schmutzpartikel beseitigt werden. Während die nicht abriebfeste Nanoversiegelung nur kurzzeitig hält, bietet die Keramikversiegelung dauerhaften Schutz. Der Hauptbestandteil ist Silizium. Dadurch verbindet sich das Produkt mit dem Autolack. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist die richtige Vorbereitung bei der Autoversiegelung unverzichtbar. Dazu gehören das gründliche Reinigen und Entfetten. Die Keramikversiegelung bedarf die Berücksichtigung vieler Faktoren. Lasse sie daher am besten von Profis durchführen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Welche Sprache möchtest du nutzen?

Anmelden

Willkommen Bei Carpolish!

Neu bei Carpolish?