Bis 17 Uhr bestellen = Versand am selben Tag / Schnelle Lieferung
Reifenwechsel-Autos-im-Winter-900x

Reifencheck für den Winter – das solltest Du wissen!

Der Herbst neigt sich dem Ende – der Winter steht vor der Tür. Während es zu Hause immer gemütlicher und heimeliger wird, sorgen die witterungsbedingten Strassenverhältnisse für mehr Achtsamkeit unter Autofahrern. Das Fahrzeug muss winterfest gemacht werden. Lieber früher als zu spät. Im Fokus stehen die Autoreifen. Eingelagerte oder neue Winterreifen müssen montiert werden.

Sofern die Winterreifen aus den vergangenen Jahren bereits vorhanden sind, ist im Voraus ein umfangreicher Reifencheck angeraten. Sind die Autoreifen für den Winter bereits zu alt und abgenutzt, sorgen sie einerseits für ein schlechtes Handling und weisen andererseits einen deutlich verlängerten Bremsweg auf. Die Fahrsicherheit steht somit erheblich auf dem Spiel. Mithilfe eines Reifenchecks lässt sich die Tauglichkeit und Sicherheit der vorhandenen Winterreifen detailliert überprüfen.

Reifencheck für Winterreifen – darauf solltest Du achten

  1. Profiltiefe überprüfen

Der Profiltiefe eines Autoreifens wird stets eine besondere Wichtigkeit zugesprochen. Sofern das Profil nicht ausreichend ist, können die Reifen auf den schneebedeckten oder von Glatteis überzogenen Strassen nicht ausreichten haften. Von Gesetzeswegen beträgt die Mindestprofiltiefe 1,6 mm. Empfehlenswert ist jedoch eine Mindestprofiltiefe von 3 mm. Denn bereits unter diesem Wert verändern sich die Fahreigenschaften erheblich. Wenn Du die Profiltiefe Deiner Winterreifen checkst, solltest Du auch den äusseren Rand des Reifens berücksichtigen. Idealerweise misst du die Tiefe mit einem Profiltiefenmesser. Hast Du diesen nicht zur Hand, kannst Du auch eine Euro-Münze verwenden. Achte dabei auf den äusseren Rand der Münze. Dieser muss vollständig im Profil verschwinden, sofern ein Restprofil von mindestens 3 mm vorhanden ist. Vielleicht verfügen Deine Autoreifen für den Winter auch über Einbauprofilblöcke. Diese vereinfachen unter Umständen die Profiltiefenmessung. Hier gilt: Sofern sich die Profilblöcke mit der Lauffläche auf einer Höhe befinden, ist ein Wechsel der Winterreifen erforderlich.

  1. Das Alter der Autoreifen im Reifencheck für den Winter

Autoreifen sind an den Seiten mit zahlreichen Informationen versehen. Darunter auch eine sogenannte DOT-Nummer. Diese Nummer gibt Hinweise auf das Herstellungsdatum der Reifen. Insgesamt befinden sich dort vier Ziffern, wobei die ersten beiden Ziffern für die Kalenderwoche stehen. Die letzten beiden Ziffern beziehen sich auf das Herstellungsjahr. Diese Informationen sind auch beim Neukauf von Winterreifen sehr nützlich. Mithilfe der Nummer lässt sich zum Beispiel herausfinden, wie lange Autoreifen bereits gelagert wurden. Für Dich ist wichtig zu wissen, dass Winterreifen bereits nach sechs Jahren einen Teil ihrer Eigenschaften einbüssen. Generell sollten die Reifen spätestens nach acht Jahren gewechselt werden.

  1. Sichte Deine Winterreifen im Reifencheck

Die Sichtung der Reifen ist bis ins kleinste Detail notwendig. Achte dabei unbedingt auf poröse oder rissige Stellen. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich immer, in neue Reifen zu investieren.

  1. Seitenwände überprüfen

Auch die Seitenwände sollen während der Sichtung nicht zu kurz kommen. Fahre dabei mit Deiner Hand über die einzelnen Flächen. So kannst Du beispielsweise Dellen oder Ausbeulungen besser erkennen. Bordsteinkanten oder Schlaglöcher können die Seitenwände beschädigen, sodass ein Reifenwechsel unumgänglich ist.

Mit der richtigen Pflege halten Winterreifen deutlich länger. Zudem können Sie auch ein Winterfahrtraining bei der TCS besuchen.

Diverse Pflegeprodukte können die Haltbarkeit von Winterreifen deutlich verlängern.

Reifenreiniger: Reifenreiniger wie der ADBL Tire and Rubber Cleaner sind speziell für die Reifenpflege und für die Reinigung von Gummiteilen entwickelt. Die enthaltenen Inhaltsstoffe vereinfachen das Spülen und Trocknen von Winterreifen. Der Reiniger dringt direkt in den Reifen ein und sorgt zudem für eine Trennung von Dressingresten und Schmutz. Ferner werden die Oberflächen entfettet und für das Auftragen eines neuen Dressings vorbereitet.

Dressing: Das ADBL Tire Dressing Reifenengel lässt Deine Reifen wie neu aussehen. Einerseits werden die Reifen sichtbar abgedunkelt. Andererseits erhalten sie ein besonderes Satin-Finish. Das Dressing schützt zudem vor UV-Strahlen und sorgt für einen wasser- und schmutzabweisenden Effekt.

Felgenreiniger: Der gelartige Premium-Felgenreiniger ADBL Vampire entfernt selbst hartnäckigen Schmutz auf schonende Art. Er ist absolut säurefrei und greift weder verchromte noch lackierte oder polierte Felgen an.

+ Felgenbürste: Der Felgenreiniger kann durch eine passende Felgenbürste im Reinigungsprozess unterstützt werden. Empfehlenswert ist die ADBL Wheel Sword Felgenbürste, die für die Reinigung aller Felgentypen geeignet ist. Aufgrund der federförmigen Fasern lassen sich auch besonders anspruchsvolle Oberflächen optimal reinigen.

+ Felgenwachs: Mit einem Felgenwachs verleihst Du Deinen Winterreifen nicht nur ein schickes Aussehen. So verhindert zum Beispiel der Dr. Wack P215 Felgen Wachs das Festsetzen von Schmutz auf den Oberflächen. Sollte sich dennoch Schmutz absetzen, ist dieser wesentlich einfacher zu entfernen. Der zusätzliche Abperleffekt ist langanhaltend.

+ Polierball: Ein Polierball wie der ProfiPolish Polierball hilft Dir effektiv bei der Felgenreinigung. Dank seiner geringen Masse und seiner Flexibilität ist er auch für schwer zugängliche Stellen bestens geeignet.

Felgenversiegelung: Felgenversiegelungen wie die CarPro CQuartz Dlux Versiegelung erlauben das einfache Abspülen von Felgenverschmutzungen und Bremsstaub. Zudem frischt die Versiegelung ausgeblichenes und verwittertes Gummi sowie Kunststoff optimal auf. Ferner wird ein erneutes Ausbleichen durch UV-Strahlung vermieden.

Winterreifen checken und auch in der kalten Jahreszeit sicher fahren

Vor der Montage der Winterreifen ist ein Reifencheck dringend angeraten. Generell kannst du den Check der Autoreifen selbst durchführen. Solltest Du Dir unsicher sein, ist es ratsam, einen Fachmann aufzusuchen. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, die Winterreifen zu erneuern. Mit einer intensiven und regelmässigen Reifen- und Felgenpflege kannst Du die Haltbarkeit Deiner Winterreifen um einiges verlängern. Hierfür stehen Dir unterschiedliche Produkte zur Verfügung, die Deine Reifen einerseits aufhübschen und andererseits für ein verlängertes Fahrvergnügen aufbereiten. Setze dabei immer auf Qualitätsprodukte, wie Du sie in unserem Onlineshop findest. Überzeuge Dich selbst von unseren vorgestellten Reinigungs- und Pflegeprodukten und hol das Bestmögliche aus Deinen Winterreifen heraus.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Welche Sprache möchtest du nutzen?

Anmelden

Willkommen Bei Carpolish!

Neu bei Carpolish?