Bis 17 Uhr bestellen = Versand am selben Tag / Schnelle Lieferung
carpolish-Streusalz-Schaeden-Auto-900x

Bedrohung im Winter – Auto vor Streusalz schützen

Sobald die ersten Nachtfröste und Niederschläge angekündigt werden, sind die Streusalz-Fahrzeuge auf den Autobahnen und auf zahlreichen Hauptverkehrsstrassen im Einsatz.

Offiziell beginnt der Winter am 21. Dezember, doch in vielen Regionen wartet der Winter nicht bis zu diesem Datum. Schnee und eisglatte Fahrbahnen bringen gerade in den Morgen- und Abendstunden viele Probleme für Autofahrer mit sich. Eine gut gesalzene Fahrbahn schafft Abhilfe und macht das Autofahren im Winter sicherer. Die Schäden für die Umwelt sind bekannt, doch was bewirkt Streusalz am Auto?

Die Verwendung von Streusalz und seine Auswirkung auf Fahrzeuge

Glatte Strassen, das Fahren mit Schneeketten und eine erhöhte Unfallgefahr sind grosse Probleme, mit denen sich Autofahrer alljährlich abfinden müssen. Doch ein weiteres Problem, das oftmals nicht bedacht wird, ist die Auswirkung von Streusalz auf den Unterboden und auf den Lack von Fahrzeugen. Jährlich werden zwischen 300.000 und 350.000 Tonnen Salz auf den Strassen verteilt. Das ist eine enorme Menge, wenn Du bedenkst, dass in einigen Regionen aus umweltschutztechnischen Gründen vollständig auf Streusalz verzichtet wird. Fakt ist, dass das Fahren auf gesalzenen Strassen nicht nur der Umwelt, sondern auch Deinem Fahrzeug schadet und zur Korrosion führen kann. Die Rückstände aus Schneematsch und Salz setzen sich vor allem am Fahrzeugboden, in den Radkästen und am unteren Drittel der Karosserie ab.

Streusalzschäden können nur durch Dein umsichtiges Handeln und durch die optimale Autopflege vermieden werden. Ob in Deiner Region mit Salz gestreut wird, kannst Du nicht beeinflussen. Mit folgenden Schäden kannst Du bei Fahrten auf Salzpisten rechnen, wenn Du das Auto nicht wirklich winterfit machst und wenn Du aufs Autofahren im Winter nicht verzichten kannst.

Lackschäden

Streusalz ist hartkörnig und setzt sich in einer dicken Schicht, gemischt mit dem Schneematsch auf dem Fahrzeuglack ab. Durch Reibung, sowie durch die Entfernung der auf dem Lack festgefrorenen Schicht mit einem Besen werden kleine, mit dem blossen Auge nicht sichtbare Oberflächenkratzer erzeugt.

Rostschäden

Dort wo der Lack durch Streusalz geschädigt ist, kommt es zur Bildung von Rost. Anfänglich handelt es sich noch um Flugrost. Diesen kannst du mit Flugrostentferner von Carpolish beseitigen. Dazu empfehlen wir dir IronX von CarPro. Doch die Schädigung geht noch weiter und frisst sich durch den Lack, unter dem der Rost das Metall der Karosserie zerstört. Rostschäden kannst Du vermeiden, in dem Du das Fahrzeug regelmässig reinigst und mit Wachs pflegst.

Salzfrass

Salzfrass sorgt nicht nur für Lackschäden, sondern zerstört auch Haltegummis und Bauteile des Fahrzeugunterbodens. Im Winter ist es besonders wichtig, regelmässige Unterbodenwäschen vorzunehmen. Dadurch beugen Sie der Korrosion, sowie der Porosität von Gummiteilen durch intensive Pflege vor.

Scheibenwischer- und Scheibengummischäden

Stark von Schäden, die durch Streusalz entstehen, sind die Scheibenwischer und die Gummidichtungen Deiner Autoscheiben betroffen. Hier solltest Du die Reinigung nach jeder Fahrt vornehmen und die Dichtungen in regelmässigen Abständen mit einer Spezialpflege vor der Austrocknung schützen.

Streusalz ist schädlich für die Umwelt und für Dein Auto, wenn Du auf regelmässige Wäschen und der Kontrolle auf Lackschäden verzichtest. Carpolish hilft die bei der Autopflege im Winter: Nimm an der Dezember-Aktion Waschabo 10 für 11 teil. Dabei kannst du dein Auto auch selbst waschen, aber Indoor und ohne zu frieren. Oder bestelle jetzt die passenden Pflegeprodukte, mit denen Du Dein Fahrzeug vor Schäden durch Streusalz schützt und Rost effektiv vorbeugen kannst. Alles dafür im Carpolish Online Shop!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Welche Sprache möchtest du nutzen?

Anmelden

Willkommen Bei Carpolish!

Neu bei Carpolish?