Polsterreinigung im Auto: Fünf Tipps für beste Ergebnisse

Egal, ob es um das eigene Fahrzeug oder den Geschäftswagen geht: Eine regelmässige Autopflege trägt zum Werterhalt bei. Dazu zählt sowohl die Aussenreinigung von Lack, Felgen und Unterboden als auch das Säubern des Innenraums. Vor allem die Polsterreinigung im Auto kann mühsam sein. Über die Zeit schleichen sich Flecken, Staub, Schmutz oder Gerüche ein. Insbesondere wenn Kinder, Raucher oder Tiere mitfahren und im Auto gegessen wird, kommt einiges zusammen. Nimmt man jemanden mit, kann das unangenehm sein. Mit einigen Tipps und den richtigen Werkzeugen, Techniken und Reinigungsmitteln wird der Innenraumputz einfacher und effektiver.

5 Tipps für die Polsterreinigung im Auto

  • Tipp 1: Zuerst staubsaugen

Der erste Schritt bei der Innenraumpflege ist, den groben Schmutz, Krümel und Staub mit dem Staubsauger zu entfernen. Das geht am besten bei Autowaschanlagen mit besonders leistungsfähigen Saugern. Um gründlich dabei vorzugehen, sollten Autopflegeenthusiasten auch Polsterrillen und versteckten Räume zum Beispiel im Übergang von Sitz- zu Rückenteil nicht vergessen. Gerade Tierhaare sind hartnäckig und können zuverlässig mit der Carpolish Hundehaar-Bürste entfernt werden.

  • Tipp 2: Flecken vorbehandeln

Im nächsten Schritt geht es den Flecken an den Kragen. Da Stoffsitze und Polster zu den empfindlichsten Materialien im Innenraum gehören, sollten nur sanfte Reiniger zum Einsatz kommen. So kann verhindert werden, dass das Gewebe beschädigt oder Farben verändert werden. Zwei Favoriten für die Polsterreinigung im Auto sind der Lightning Fast Reiniger von Chemical Guys und ADBLs Bonnet Reiniger. Beide sind speziell für den Einsatz auf Sitzbezügen entwickelt, hinterlassen keine Rückstände und haben einen angenehmen Duft.

  • Tipp 3: Fleckenreinigung mit Waschmitteln

Bleiben anschliessend noch starke Verschmutzungen wie Ketchup- oder Kaffeeflecken zurück, ist der Einsatz von Schaumreinigern ratsam. Die feinporigen Lamellen des Schaums befördern Schmutz aus der Fasertiefe, sodass er danach mit einem feuchten Tuch aufgenommen werden kann. Am besten trägt man den Reiniger bei der Polsterreinigung im Auto grossflächig auf, um optische Unterschiede zwischen gereinigten und nicht gereinigten Bereichen zu vermeiden. Großartige Ergebnisse erzielt der Dr. Wacks Polsterschaumreiniger. Der Koch Chemie Pol Star Polster- und Teppichreiniger liefert zusätzlich zu sauberen Sitzen Schutz vor schneller Neuverschmutzung.

  • Tipp 4: Vermeide abrasive Materialien

Neben der Verwendung von zu aggressiven Reinigern beschädigen auch Metallschwämme oder zu harte Borsten die Autopolster. Auf Nummer sicher geht man bei der Polsterreinigung im Auto mit speziell dafür vorgesehenen Reinigungsbürsten. Diese gibt es beispielsweise von Colourlock für kleines Geld. Wer sich die Arbeit erleichtern will, nutzt den Chemical Guys Reinigungsbürsten Aufsatz für die Poliermaschine. Für die Teppichreinigung bietet die Firma mit dem Modell Spinner eine auf die Bohrmaschine aufsetzbare, härtere Bürste.

  • Tipp 5: Verwende Polsterversiegelung

Wie beim Lack schützt auch nach der Polsterreinigung im Auto eine Versiegelung vor Neuverschmutzung. Ausserdem vermeiden das Dr. Wack S100 Imprägnierspray und der CarPro Fabric Textil- und Cabrioverdeckversiegel ausbleichen durch UV-Strahlung oder Vollsaugen.

Beste Ergebnisse bei der Polsterreinigung im Auto mit Produkten von Carpolish

Damit der Innenraum des Fahrzeugs lange schön aussieht, sollten nur hochwertige Produkte bei der Polsterreinigung im Auto zum Einsatz kommen. Die zuverlässigen und sanften Reiniger von Carpolish liefern beste Ergebnisse zu fairen Preisen.

Bestelle jetzt die passenden Pflegeprodukte für die Polsterreinigung im Auto im Carpolish Online-Shop.

Weitere Beiträge

Autopflege als Investition

Autopflege als Investition

Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, wie wichtig regelmässige und sorgfältige Autopflege für den Wiederverkaufswert Deines Fahrzeugs sein kann? Erfahre hier mehr darüber, wie die Autopflege langfristig dazu beitragen kann, den Wert Deines Fahrzeugs zu steigern.
Weiterlesen
Autopflege-Mythen entlarvt: Was wirklich funktioniert – Und was nicht!

Autopflege-Mythen entlarvt: Was wirklich funktioniert – Und was nicht!

Ein glänzendes Auto ist nicht nur ein Transportmittel, sondern auch eine Visitenkarte des Besitzers. Ein Fahrzeug, das makellos gepflegt aussieht, ...
Weiterlesen
Dein Wohnmobil fit für die Reise machen

Dein Wohnmobil fit für die Reise machen

Du hast den Winter über Dein Wohnmobil abgestellt und jetzt steht der Sommer vor der Tür – Zeit, Dein Wohnmobil fit für die Reise zu machen. Damit ...
Weiterlesen
Carpolish Produkte: Die Hits unserer Eigenmarke

Carpolish Produkte: Die Hits unserer Eigenmarke

Heute tauchen wir ein in die glänzende Welt der Carpolish Produkte und präsentieren stolz die Top-Hits unserer Eigenmarke. Diese Produkte wurden vo...
Weiterlesen
Das Auto-Abo bei Carpolish: Indoor Carwash

Das Auto-Abo bei Carpolish: Indoor Carwash

In Sachen Fahrzeugpflege auf höchstem Niveau setzt unser Indoor Carwash neue Massstäbe. Diese innovative Fahrzeugwaschstation bietet Autoliebhabern...
Weiterlesen
Vogelkot auf dem Autolack

Vogelkot auf dem Autolack? So wirst Du ihn nachhaltig los!

Du kennst es sicherlich: Du suchst an einem sonnigen Tag einen Parkplatz unter einem schattenspendenden Baum, um Dein frisch gewaschenes Auto vor d...
Weiterlesen