Keramikversiegelung - Worauf kommt es an?

Ein neuer Boom hat die Schweiz erreicht. Diese Revolution auf dem Detailing-Markt hat bereits viele Nachahmer gefunden. Für dich als Endkunde ist es schwierig, den Amateur vom Profi zu unterscheiden. Wer ist jetzt wirklich ein seriöser Anbieter und welche Produkte sind wirklich Keramikversiegelungen? In unserem Kompetenzzentrum in Langenthal geben wir dir einen detaillierten Einblick in den Lackaufbau, damit du selber nachvollziehen kannst, warum eine Keramikversiegelung Sinn macht. Denn eine Keramikversiegelung ist ein Langzeit-Schutz. Viele ”Aufbereiter” reiben dir irgend ein Produkt aufs Auto und nennen es dann ”Versiegelung”, nur damit du ein besseres Gefühl hast. Das ist nichts anderes als Etikettenschwindel und auch nicht fair, weil du Geld für etwas bezahlst, was Schmutz, Salz und Regenwasser in kürzester Zeit wieder von deinem Lack runterholen.

Der Aufbau einer Auto-Lackierung

Form und technischen Ausstattung eines Fahrzeuges sind wichtig. Der wichtigste Blickfang – im wahrsten Sinne des Wortes – ist beim Kauf eines Fahrzeuges eine makellose Lackierung. Sie soll glänzen und der Farbvorliebe des Käufers entsprechen. Aber die Lackierung und muss noch viel mehr leisten. Sie muss die Karosserie vor Korrosion schützen, mechanischen Einwirkung aushalten, vor Witterungseinflüssen wie saurem und sandhaltigem Regen schützen, Insekten, Vogelkot und Blütenstaub aushalten. Eingetrocknete Insekten können übrigens dem Klarlack stärker zusetzen als eine Waschanlage.

Deshalb ist der Aufbau einer solchen Lackierung auch recht komplex. Bei der Serienlackierung kommen verschiedene Technologien zum Einsatz, die in ihrem Zusammenspiel erst eine Autolackierung perfekt machen und dazu führen, dass die Karosserie optimal geschützt ist, glänzend aussieht und langfristig zum Werterhalt des Fahrzeugs beiträgt.

Lackierung in vier Schritten

In der Regel besteht eine Auto-Serienlackierung heute aus vier Schichten, die in mehreren Arbeitsgängen mit unterschiedlichen Verfahren appliziert werden. Zuerst wird die entfettete und gereinigte Karosserie mittels eines elektrochemischen Lackiersystems bis in jeden Hohlraum hinein mit einem geschlossenen Lackfilm versehen. Diese kathodische Tauchlackierung, kurz KTL, ist die Basis für einen umfassenden Korrosionsschutz. Dabei wird die kathodische, das heißt negativ geladene Karosse durch einen wässrigen, leitfähigen Tauchlack gefahren, in dem die positiv geladenen Lackteilchen sich an die Karosse anheften und eine geschlossene und gleichmäßige Beschichtung bilden.

Der Füller sorgt für glatte Flächen

Dann folgt der Auftrag des so genannten Füllers, der gleich mehrere Aufgaben zu erfüllen hat. Neben dem Schutz vor Steinschlag gleicht er kleinere Unebenheiten auf der Oberfläche aus, füllt sie sozusagen auf. Zudem sorgt er dafür, dass der anschließende Decklack besser haften kann. Der Füller ist im Falle von Kratzern unter der farbgebenden Lackierung meist als weiße Schicht zu erkennen. Ist diese Schicht nicht verletzt, kann man davon ausgehen, dass der Korrosionsschutz noch intakt ist. Es gibt heute jedoch auch Füller, die bereits Farbpigmente enthalten und so die Farbigkeit des nachfolgenden Basislacks verstärken. Nach dem Auftrag wird der Füller geschliffen, um eine makellosen Oberfläche zu erhalten.

Carpolish Produktempfehlung Keramikversiegelungen

Farbe und Glanz

Erst jetzt bekommt die Karosserie mit dem so genannten Basislack ihre Farbe. In den Automobilwerken spritzen Lackierroboter die komplette Karosserie in den jeweils aktuellen Farbtönen. Diese heute wasserbasierten Lacksysteme können Effektpigmente oder – wie im Falle einer Metallic-Lackierung – Aluminiumplättchen enthalten. Für die Lackierroboter schwer erreichbare Stellen werden von Lackierern direkt am Ende der Lackierstraße nachgearbeitet. Zwar hat der Wagen jetzt seine Farbe, allein der Glanz fehlt noch. Der entsteht durch das Aufspritzen eines farblosen Klarlacks. Erst jetzt erhält die Karosserie ihr glänzendes Aussehen, das das Design des Fahrzeugs so richtig zur Geltung bringt. Der Klarlack hat aber auch die Funktion, die farbgebende Beschichtung vor äußeren Einflüssen, wie UV-Strahlung, organischen oder chemischen Verschmutzungen oder sonstigen Beschädigungen zu schützen. Ohne ihn würde sich der Farbton der Lackierung allein durch das Licht der Sonne allmählich verändern.

Wann ist der ideale Zeitpunkt für eine Keramikversiegelung?

Und jetzt kommt genau der Punkt, an dem wir einhaken und sagen: Genau JETZT ist der ideale Zeitpunkt für eine Keramikversiegelung gegeben.  Denn wir können ausschliesslich die Klarlackschicht am Fahrzeug bearbeiten. Wenn sich also ein Kratzer durch Polieren nicht entfernen lässt, geht die Verletzung tiefer und durch die Klarlack- Schicht hindurch. Das sind ganz feine tiefe Kratzer oder auch Kratzer, die du mit dem Fingernagel spüren kannst. In solchen Fällen muss der Autolackierer zuerst den Schaden beheben, bevor wir den Lack wiederum schützen können. Wir alle wissen, dass der Klarlack seinen Schutz nur eine gewisse Zeit beibehalten kann. Jedes Fahrzeug verliert mit zunehmendem Alter seinen anfänglichen Glanz und die Kratzer werden zahlreicher. Kein schöner Anblick…

Beim Polieren wird ein kleiner Teil der Klarlackschicht abgetragen, damit die Oberfläche wieder spiegelglatt wird. Diese Arbeit sollte einem Könner und Profi anvertraut werden, denn sonst ist anstelle von neuem Glanz rasch ein Farbschaden gesetzt.

Ergebnisse der Keramikversiegelung

Bild eines Autos vor der Politur und Versiegelung Kratzer und HologrammeAutolack nach Politur und Versiegelung sehr glänzend makellose Fläche

Was macht eine Keramikversiegelung aus?

Mit der Keramikversiegelung beschichten wir deinen Klarlack. Das heisst wir umgeben deinen Klarlack mit einer zusätzlichen, schützenden Schicht. Auch nach der Versiegelung können Kratzer entstehen, aber weniger als bei einem ungeschützten Lack. Wer behauptet, dass nach einer Keramikversiegelung keine Kratzer oder gar Steinschlag-Schäden mehr möglich sind, hat entweder keine Ahnung oder flunkert bewusst. Die Keramikversiegelung lässt dein Auto aufgrund des Lackschutzes weniger schnell verschmutzen, rascher reinigen und es sieht eben immer fantastisch glänzend aus. Keramikversiegelung kann nicht mehr, aber auch nicht weniger! Und ein solches Auto hat zudem einen höheren Wiederverkaufswert.

Keramikversiegelung ist nicht gleich Nanoversiegelung

Keramikversiegelung darf nicht mit der sogenannten Nanoversiegelung verwechselt werden. Die Keramikversiegelung wird auch als „Quartz Coating“ bezeichnet. Dagegen umfasst eine Nanoversiegelung andere Formen und Materialien der Autopflege. Der Begriff „Nano“ steht dabei für die Nano-Technologie, die sowohl im Bereich der Shampoos, Polituren, Glasreiniger, Detailer oder Wachse Einzug gefunden hat. Nano-Technologien gibt es auch im Bereich der Scheibenversiegelung. Zusammengefasst versteht man unter Nano-Pflegeprodukten chemische Pflegeprodukte, die dank Nano-Technologie im Vergleich zu konventionellen Produkten einen höheren Wirkungsgrad aufweisen. Teilchen im Nanobereich sind derart klein, dass sie sogar Körpergewebe durchdringen können. Die Langzeitauswirkungen auf Mensch, Tier und Natur sind nicht erforscht, also unbekannt.

Neueste Produkte

Was ist eine Keramikversiegelung?

Unter einer Keramikversiegelung versteht man eine völlig transparente und nur durch ihren Glanz sichtbare Oberflächenversiegelung und Oberflächenveredelung. Die Keramikversiegelung ist nicht nur transparent, sondern auch farb- und geruchsneutral. Genau genommen kommt bei der Keramikversiegelung das chemische Element Silizium auf Polymerbasis zum Einsatz. Silizium ist ein ungiftiges Halbmetall und ähnelt im Rahmen der Lackpflege einer flüssigen Panzerglas-Beschichtung. Darum kann eine Keramikversiegelung bei allen erdenklichen Lacken – vom Uni-Lack bis hin zum Metallic-Lack – vorgenommen werden. Ein wichtiger Vorteil der Keramikversiegelung besteht darin, dass der Lack besonders langanhaltend versiegelt und damit gegen Witterungseinflüsse geschützt ist. Professionell durchgeführte Keramikversiegelungen können ihre Wirkung auch noch nach Jahren entfalten. Die herkömmliche, bisherige Autoversiegelung mittels Autowachs hält hingegen nur einige Autowäschen durch. Der Grund für die enorme Beständigkeit und Haltbarkeit liegt darin, dass die Keramikversiegelung mit dem Lack eine feste Verbindung eingeht und darum vergleichsweise abriebfest ist.  Dagegen bilden Produkte auf der Basis von Wachsen lediglich eine Schichtauflage, die durch äussere Einwirkungen aller Art leichter wieder abgetragen werden kann. Dagegen sorgt die Keramikversiegelung auch nach einigen Autowäschen für einen langanhaltenden Schutz des Autolacks.

Keramikbeschichtung einbrennen

Wir sind eine der wenigen Betriebe in der Schweiz, die eine solche Keramikbeschichtung nach Herstellervorschriften mit einer Infrarot-Lack-Trocknungslampe einbrennen. Dieses Einbrennen ist notwendig, um der Versiegelung ihren Härtegrad zu verleihen und die  feste Verbindung zum Untergrund einzugehen. Der Klarlack auf deinem Fahrzeug wurde aus dem gleichen Grund ebenfalls eingebrannt.

Zugegeben ist dieser Text etwas lang geraten. Aber uns liegt daran, dir wichtige Informationen zu vermitteln und so einen Einblick in die professionelle Anwendung einer solchen Versiegelung zu ermöglichen. Über ein persönliches Beratungsgespräch würden wir uns  sehr freuen.

Dein Carpolish and Cleaning Team

Kontaktiere uns jetzt

Kontaktformular ausfüllen

Besuch uns mal

Unsere Facebook-Seite

Kundenbewertungen

Claudia Weber
Weiterlesen
Ich habe mein Auto bei carpolish and cleaning aufbereiten und anschließend Keramikversiegeln lassen. Ein Top Service von der Beratung, über die Ausführung bis hin zur Termin gerechten Ablieferung. Zusatzarbeiten wurden sauber erledigt sowie der offerierte Preis wurde sauber eingehalten. Herzlichen Dank für Eure super Arbeit, macht weiter so, "Folgeaufträge warten auf Euch". Herzliche Grüsse Pascal
Dejan Kovac
Weiterlesen
Habe mein Auto zum polieren und Kermaikversiegelung gebracht und ich bin sehr sehr zufrieden! Hab mich wieder in mein Auto verliebt! Das Personal ist so nett und sie zeigen dir wie du in Zukunft am besten dein Auto wäschst. Ich kann diesen Betrieb nur weiter empfehlen! Wenn ich könnte hätte ich auch mehr als 5 Sterne gegeben 🙂
Christian Fankhauser
Weiterlesen
Ich bin zufällig auf diese Firma gestossen im Internet. Da mich alles über Autopflegemittel interessiert was auf dem Markt ist. Ich habe auch schon im Onlineshop bestellt. Ich bin sehr beeindruckt von ihren Produkten. Ich kann es nur weiterempfehlen. Ich konnte auch an einem kostenlosen Autowasch-Reinigungskurs teilnehmen. Ich kann nur sagen:Super! So macht einem Wagenwaschen spass. Geht mal hin...exzellent!

Google Bewertungen

Folg uns auf Social Media